POL-NMS: 160209-2-pdnms Kripo ermittelt wegen schweren Raubes

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Neumünster (ots) – 160209-2-pdnms Kripo ermittelt wegen schweren Raubes

Neumünster / Am 07.02.2016 zwischen 22:30 Uhr – 22:56 Uhr wurde ein 73-jähriger Hotelbesitzer in Neumünster Opfer eines Raubes. In das Hotel in der Segeberger Straße, im Stadtteil Gadeland verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter über ein Garagendach und ein angrenzendes Flachdach nach Aufhebeln eines Fensters Zugang. Im 1. OG brach er eine Tür auf und durchsuchte ein Hotelzimmer (die wenigen Gäste im Hotel bekamen von dem Geschehen nichts mit). Dann wandte er sich dem 73-jährigen zu, der im Sessel sitzend vor dem Fernseher eingeschlafen war. Er forderte Geld von ihm. Als der Geschädigte vorgab kein Geld im Haus zu haben, wurde er ins Gesicht geschlagen und so schwer verletzt, dass er später stationär im Friedrich-Ebert-Krankenhaus aufgenommen werden musste. Danach verließ der Täter die Räumlichkeiten auf dem Weg, auf dem er gekommen war. Der Täter wirkte sportlich und trug eine Hose, die wie eine Bundeswehrhose anmutete. Weiter trug er einen Pulli und eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen für die Augen. Etwa 30 Minuten vor der Tat hatten zwei 2 Männer sich noch nach einem Zimmer für die Nacht erkundigt. Da am Sonntag Ruhetag war, wurden sie abgewiesen. Beschreibung: etwa 25 und 35 Jahre alt, dem äußerlichen Anschein nach ausländischer Herkunft, dunkle Haare. Sie waren mit einem PKW möglicherweise ein Jeep / SUV von einem fernöstlichem Hersteller, helle Farbe (möglicherweise gelb) unterwegs. Die Kriminalpolizei Neumünster ermittelt wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die Angaben zu den beiden Männern und dem Fahrzeuge machen können aber auch die Männer selbst sich unter der Tel.-Nr. 04321 9450 bei der Polizei zu melden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.