POL-NMS: 160310-1-pdnms Kriminalpolizei fahndet mit Phantombild

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Rendsburg (ots) – 160310-1-pdnms Kriminalpolizei fahndet mit Phantombild

Rendsburg / Nachdem ein Mann am 31.01.2016, gegen 20.00 Uhr, zwei junge Mädchen (17 Jahre alt) in Rendsburg, an der Holzbrücke auf dem Weg zum Stadtpark belästigte (OTS- Meldung 160201-2 pdnms), ermittelt die Kriminalpolizei Rendsburg wegen sexueller Nötigung und hat mittlerweile ein Phantombild von dem Mann erstellen lassen. Die Beschreibung kann wie folgt präzisiert werden: Phänotyp arabisch / türkisch, 1,70 m groß, etwa 25-30 Jahre alt, Brille mit schwarzem Rahmen, normale bis leicht kräftige Statur. Zur Tatzeit trug er eine dunkle, gefütterte Jacke, eine dunkle Hose und weiße Turnschuhe. Er machte einen insgesamt sehr gepflegten Eindruck (z.B. gezupfte Augenbrauen). Sein Bart war sehr kurz (eher nur Stoppeln), aber sehr dicht. Die Konturen waren sowohl an den Wangen als auch am Hals ausrasiert. Hinweise zu dem abgebildeten beschriebenen Mann bitte an die Kriminalpolizei Rendsburg unter der Tel.-Nr. 04331 208450

Das Bild kann bei Bedarf per E-mail übersandt werden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.