POL-NMS: Rendsburg – Ermittlungen wegen Körperverletzung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Rendsburg (ots) – 160817-1-pdnms Ermittlungen wegen Körperverletzung

Rendsburg. Mehrere Funkstreifenwagen rückten am Dienstagabend (16.08.16, 21.10 Uhr) in die Denkerstraße aus, als von dort eine Schlägerei mit rund 20 Beteiligten gemeldet wurde. Die Beamten trafen in der Eisenbahnstraße zunächst auf fünf junge Männer (21 bis 32 Jahre). Zwei von ihnen hatten leichte Gesichtsverletzungen, einer zusätzlich eine Schnittverletzung an der Hand. Die Verletzung wurde in der Imlandklinik ambulant behandelt. Sie gaben an, im Bereich Thormannplatz von mehreren Personen geschlagen worden zu sein. Im Rahmen der Ermittlungen wurden Personalien von insgesamt 18 jungen Männern im Alter von 21 bis 33 Jahren festgestellt. Dabei handelte es sich überwiegend um Männer aus Syrien, wohnhaft im Großraum Rendsburg. Der Grund des Streits konnte nicht festgestellt werden, ebenso wenig die Beteiligung im Einzelnen. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs und sprachen Platzverweise aus.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.