POL-NMS: 161213-3 pdnms Kriminalpolizei bittet um Unterstützung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Neumünster (ots) – 161213-3 pdnms Kriminalpolizei bittet um Unterstützung

Neumünster / Bereits am frühen Morgen des 09.12.2016, gegen 01.30 Uhr wurde eine 77-jährige Zeitungszustellerin in Neumünster, in der Sedanstraße Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung. Als die Frau gerade eine Zeitung an der Hausnummer 25 zugestellt hatte und sich wieder auf den Gehweg begab, stand plötzlich ein junger Mann vor ihr, der in gebrochenem Deutsch mit den Worten:“ Du mir Geld geben“ Bargeld von ihr forderte. Sie verneint die Forderung. Der junge Mann ergriff sie nun am Arm forderte erneut Geld. Die Frau lehnte nochmals ab und der Mann bedrohte sie nun wortlos mit einem Messer, das er auf sie richtete. Die Rentnerin ergriff nun ihrerseits die Initiative und nahm ihr Rad um ihrer Zustelltätigkeit weiter nachzugehen. Der junge Mann setzte nicht nach und verschwand in unbekannte Richtung. Er konnte wie folgt beschrieben werden: 17-18 Jahre alt, etwa 1,60m groß, normale Statur eher schlank, dunkle Jacke oder Sweatshirt mit Kapuze. Kein Deutscher vermutlich Südosteuropäer. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Räuberischer Erpressung und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr.: 04321 9450.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neum?nster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.