Neujahrskonzert mit dem Regimentsorchester Wien in Eckernförde

Datum der Veranstaltung: 2. Januar 2017 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neujahrskonzert mit dem Regimentsorchester Wien in Eckernförde
5 (100%) 1 vote

Foto: Presse REGIMENTSORCHESTER WIEN / G&G Pressebüro(CIS-intern) – “Mir san vom k und k Infanterieregiment Hoch und Deutschmeister Numero vier!” ist wohl eine der berühmtesten Zeilen der österreichischen Musikgeschichte und fester Bestandteil der Auftritte des Regimentsorchesters Wien.

Foto: Presse REGIMENTSORCHESTER WIEN / G&G Pressebüro

Mit seiner über 270jährigen Geschichte ist das Orchester der Weiterführung der berühmten Kunstmusik, tief verwurzelt in der Wiener und österreichischen Musikseele, verpflichtet. In Orchesterbesetzung tragen die Musiker erfolgreich den musikalischen Bildungsauftrag weit über die Grenzen Österreichs hinaus. Dargebracht auf höchsten musikalischem Niveau – und immer mit der richtigen Prise „Wiener Schmäh“. Die bezaubernde Koloratursopranistin Elisabeth Jahrmann verfeinert die Klangvielfalt des Orchesters.

Das Regiments Orchester Wien tritt in den historischen blauen Deutschmeister-Uniformen des Infanterieregiments Nr. 4 aus dem Jahre 1871 auf. Es bewegt die Herzen der Menschen und macht die Wiener Musikseele spürbar.

Montag, 02.01.2017, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadthalle Eckernförde
Kartenvorverkauf über eventim/ADticket und Reservix

ROW – Regiments Orchester Wien
Wien, mit seinen zeitlos schönen Melodien, ist seit jeher die Hauptstadt der Musik. So ist sie auch die musikalische Heimat eines der ältesten und geschichtsträchtigsten Orchester Österreichs: des Regiment Orchesters Wien.

Gegründet 1741 als Regimentskapelle war sie sehr bald die Lieblingskapelle des österreichischen Kaiserhauses. Mit seiner über 270jährigen Geschichte ist das Orchester heute wie einst nur einem verpflichtet: der musikalischen Traditionspflege. Die Verbundenheit des Regiments Orchesters Wien mit der österreichischen Musikgeschichte zeigt sich auch an berühmten Mitgliedern der damaligen Kapelle, die allesamt unvergessliche Melodien geschaffen haben. Josef Helmesberger, Robert Stolz, Carl Michael Ziehrer, um nur einige zu nennen. Ein Mann ging nicht nur als Mitglied und Kapellmeister in die Geschichte ein, sondern auch mit seinem legendären Deutschmeistermarsch: „Mir san vom k.u.k. Infanterieregiment Hoch-und Deutschmeister Numero 4“ – Wilhelm August Jerek.

Das heutige Orchester geht auf die Initiative von Anton Janosch zurück, der diese Formation im Zeichen dieser Traditionspflege in den 70igern des vorigen Jahrhunderts aufbaute. Die Weiterführung der berühmten Kunstmusik, tief verwurzelt in der Wiener und österreichischen Musikseele, verbindet gekonnt Tradition mit Zukunft. Mit bis zu 50 Musikern trägt das Orchester seinen musikalischen Bildungsauftrag erfolgreich weit über die Grenzen Österreichs hinaus. Dargebracht auf höchst musikalischem Niveau und dabei immer mit der richtigen Prise „Wiener Schmäh.“ Die bezaubernde Koloratursopranistin Elisabeth Jahrmann verfeinert die Klangvielfalt des Orchesters zusätzlich.

Die Musiker des Orchesters treten in den historischen blauen Deutschmeister-Uniformen des Infanterieregiments Nr. 4 auf. Die Konzerte bewegen die Herzen der Menschen.