POL-NMS: Rendsburg / Büdelsdorf – Autofahrer kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Rendsburg / Büdelsdorf (ots) – 170316-2-pdnms Polizei kontrollierte Autofahrer

Rendsburg / Büdelsdorf. Beamte des Rendsburger Polizeireviers führten Mittwoch (15.03.17) in der Zeit von 7 bis 12 Uhr stationäre und mobile Verkehrskontrollen durch. Kontrollstellen waren eingerichtet in Rendsburg in der Fockbeker Chaussee und der Friedrichstädter Straße und in der Hollerstraße in Büdelsdorf. Der landesweite Schwerpunkt lag auf der Überwachung der Gurtanlegepflicht. Insgesamt wurden rund 80 Fahrer in ihren Autos kontrolliert. In 39 Fällen wurden Verwarnungsgelder wegen des Nichtanlegens des Sicherheitsgurts fällig. 20 Anzeigen wurden wegen verbotener Nutzung des Mobiltelefons ohne Freisprecheinrichtung geschrieben. Ein Fahrzeugführer wurde zur Blutprobe gebeten wegen Verdachts des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Weiterfahrt wurde aber auch schon deshalb untersagt, weil er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weitere Kontrollen werden folgen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.