Der Rendsburger SH Netz Cup auch mit vielen Feuerwehr-Ruderteams

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Der Rendsburger SH Netz Cup auch mit vielen Feuerwehr-Ruderteams
5 (100%) 1 vote

Foto: pixabay.com / garak01(CIS-intern) – Im Rahmen des Schleswig-Holstein Netz Cups findet am 14. Oktober 2017 zum inzwischen vierten Mal auch der spezielle 50er-Feuerdrachen-Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal statt. Bei diesem besonderen Rennen treten immer mehr Ruderteams der Freiwilligen Feuerwehren aus Schleswig-Holstein in zwei Wettkampfrunden gegeneinander an.

Foto: pixabay.com / garak01

In diesem Jahr unter anderem mit dabei: Der Löschzug-Gefahrgut des Kreises Rendsburg-Eckernförde (LZ-G) sowie das Team der Freiwilligen Feuerwehr Flensburg-Klues.

Jörg Damm vom Löschzug-Gefahrgut Rendsburg-Eckernförde sagt: „Diesmal geht es um alles, wir sind mit zehn Kameraden dabei und werden uns mit zahlreichen anderen Freiwilligen Feuerwehren aus Schleswig-Holstein messen. Da geht es natürlich auch um die Ehre.“

Thomas Henningsen von der Freiwilligen Feuerwehr Flensburg-Klues sagt: „Wir freuen uns sehr auf den Wettbewerb und trainieren bereits seit Wochen mit unserem Team. Es ist eine schöne Herausforderung, gegen so viele Kameraden aus ganz Schleswig-Holstein in einem fairen Wettkampf anzutreten.“

Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt elf Feuerwehr-Teams an dem 50er-Feuerdrachen-Cup teil, für dieses Jahr gibt es bereits 16 Anmeldungen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden jetzt noch zwei weitere Startplätze für Feuerwehr-Teams aus Schleswig-Holstein geschaffen. Anmeldungen sind kurzfristig möglich.

Somit gehen in diesem Jahr voraussichtlich 18 Teams beim 50er-Feuerdrachen-Cup an den Start. In einer ersten Vorentscheidungsrunde treten die Teams der Feuerwehren nördlich und südlich des Kanals jeweils in 10er-Drachenbooten auf 250 Metern gegeneinander an. Die je fünf besten Teams aus dem Süden und dem Norden bilden anschließend in der Endrunde ein großes 50er-Drachenboot und treten im finalen Rennen über 400 Meter gegeneinander an.

Die Drachenboote und Steuerleute werden vom Veranstalter des SH Netz Cups gestellt. Neben einer Startprämie von 200 Euro sowie freier Verpflegung für jedes teilnehmende Team erhalten die fünf Mannschaften des Gewinner-Bootes eine zusätzliche Siegprämie in Höhe von weiteren 200 Euro pro Mannschaft. Zudem erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde.

Weiter meldet der NDR:
Das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin kann sich sehen lassen: Am Freitag, 13. Oktober, liefert der sympathische Nordrhein-Westfale Ingo Pohlmann (“Wenn jetzt Sommer wär ́“) die passenden Klänge zur kuscheligen Atmosphäre auf der NDR Bühne am Kreishafen. Der 45-Jährige Sänger mit dem schwarzen Adler auf der Gitarre präsentiert zusammen mit seiner Band unter anderem Songs aus seinem aktuellen Album „Weggefährten“ und wird das Publikum vor der NDR Bühne mit seinem Mix aus Pop, Rock und Folk in entspannte Schwingungen versetzen.

Am Sonnabend, 14. Oktober, kommt der Ire Michael Patrick Kelly auf die Bühne: Mit der „Kelly Family“wurde der einstige Straßenmusiker mit dem Welthit “An Angel“ zum Gold – und Platinplattensammler.
2015 steigt sein Album „Human“ auf Platz 3 in die deutschen Albumcharts ein. 2017 ist Michael Patrick Kelly mit seinem neuen Album „iD“ präsent und geht 2017/2018 europaweit auf Tournee. Am Freitag und Sonnabend wird NDR 1 Welle Nord Vormittags

Moderator Jan Bastick auf der NDR Bühne durch das Programm führen. Am Sonntag, 15. Oktober, startet das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin bereits um 13.30 Uhr. Rund um den Rudermarathon gibt es tolle Musik, sportliche Talks und jede Menge Infos zum „Härtesten Ruderrennen der Welt“ von und mit NDR 1 Welle Nord Morgenmann Horst Hoof.
Die ARD überträgt den Rudermarathon zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr in der Sendung „Sportschau LIVE“. Die Besucher der Veranstaltung im Kreishafen können das
Rennen live auf der großen Videowand neben der NDR Bühne verfolgen
.
NDR 1 Welle Nord begleitet den SH Netz Cup mit Berichten, Reportagen und Interviews aus Rendsburg. Die schönsten Bilder der Veranstaltung und des Ruderrennens sind am 15. Oktober ab 19.30 Uhr im Schleswig-Holstein Magazin/NDR Fernsehen zu sehen.

Infos zum SH Netz Cup gibt es auch auf ndr.de/sh und in der neuen NDR Schleswig – Holstein App

Das Anmeldeformular für den Wettbewerb kann im Internet über die Webseiten des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein unter www.lfv-sh.de oder des SH Netz Cups unter www.shnetzcup.de heruntergeladen werden. Die Anmeldung kann per E-Mail an k.kock@hock-partner.de oder per Fax an die Nummer 040 / 413 228 33 gesendet werden. Weitere Infos gibt es bei Wolfgang Berndt per Mail unter w.berndt@canal-cup.com. Auch ein vorheriges Training ist möglich und kann vorab in 10er- oder 20er-Booten individuell mit Andreas Sick per E-Mail an a.sick@drachenboot-rendsburg.de vereinbart werden.