POL-NMS: Eckernförde. Wohnungsbrand

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: Eckernförde. Wohnungsbrand
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Eckernförde (ots) – 180819-04-pdnms Wohnungsbrand Eckernförde. Heute in den frühen Morgenstunden (19.08.18, 04:27h) ist in der Berliner Straße in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Der 36-jährige Bewohner der betroffenen Wohnung im 2.OG wurde durch den Brandgeruch geweckt und stellte fest, dass es in seiner Wohnung bereits stark brannte. Er und eine weitere Person (55), welche sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, verließen diese sofort und weckten die anderen Hausbewohner. Die eingesetzten Feuerwehren aus Eckernförde, Altenhof, Gettorf und von der Bundeswehr konnten letztendlich alle Bewohner evakuieren. Die beiden Männer aus der brandbetroffenen Wohnung wurden mit zum Teil schweren Verbrennungen ins Krankenhaus verbracht. Eine weitere Anwohnerin (22) mußte vor Ort medizinisch versorgt werden, da sie eine leichte Rauchvergiftung erlitt. Die Lösch-und Aufräumarbeiten dauerten bis in den späten Vormittag (10:38h) an. Die Feuerwehr teilte mit, dass vorerst ein Bewohnen des Gebäudes nicht möglich sei. Die Berliner Straße war zwischen Lornsenplatz und Preußerstraße für über sechs Stunden voll gesperrt. Über die Brandursache und die Höhe des Sachschadens konnten bisher keine Angaben gemacht werden. Wenke Schmüser

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.