POL-NMS: 200731-1-pdnms Zeugen nach Raub in Neumünster gesucht

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Neumünster (ots) – Am Dienstag, den 28.07.2020 kam es zwischen 18:00 und 18:15 Uhr am Ende der Bahnhofsunterführung auf der Seite des Parkplatzes der Post in Neumünster zu einem Raub auf eine 54-jährige Frau. Drei bislang unbekannte männliche Täter passten die Geschädigte am Ende der Unterführung ab, forderten die Herausgabe von Wertsachen und flüchteten mit dem Raubgut in Richtung Färberstraße/ Hinter der Bahn. Durch den Angriff zog sich die Geschädigte teilweise starke Hämatome am ganzen Körper zu. Die Täter können als männlich und in einem Alter von 15-20 Jahre alt beschrieben werden. Die Tat soll von Zeugen beobachtet worden sein und ein Mann soll ihr seine Hilfe angeboten haben. Auch diese Person wird dringend gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Rufnummer 04321-9450 an die Kriminalpolizei Neumünster oder über die 110.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4666809 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-RD: Fahrzeugbrand auf B77 bei Jevenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

0.0 00 Rendsburg (ots) – Heute Nachmittag (02.08.2020)ca.15:30 Uhr, wurde die Feuerwehr Jevenstedt zu einem Fahrzeugbrand auf die B77 gerufen. In Fahrtrichtung Jevenstedt stand ein Cabriolet in Vollbrand. Die Insassen des Fahrzeuges konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt. Zur Hilfe wurde die Feuerwehr Westerrönfeld gerufen. Zusammen […]