POL-NMS: 201012-1-pdnms Fahranfänger rast durch Neumünster

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Neumünster (ots) – Einer Videostreife des Verkehrüberwachungsdienstes Neumünster fiel in den Abendstunden des 09.10.20 ein BMW auf, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Kieler Straße in Neumünster in Richtung Ortsausgang befuhr. Zunächst wurde im Bereich einer Altenwohnanlage, wo eine 30 km/h Zone eingerichtet ist, die Geschwindigkeit um 27 Km/h überschritten, um danach noch einmal richtig zu beschleunigen. Der junge Mann beschleunigte sein Fahrzeug im 50er Bereich auf 108 km/h, bis er schließlich in der Kieler Straße / Hüttenkamp vom der Videowagenbesatzung gestoppt werden konnte. Daraufhin angesprochen, erklärte der 22 jährige Neumünsteraner, dass er sich schon außerorts wähnte. Außerdem sei er Zeuge eines am Vorabend geschehenen schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn gewesen und sei noch traumatisiert und schockiert. Seinen vor vier Tagen erhaltenen Führerschein wird er für mindestens 2 Monate wieder abgeben müssen. Zusätzlich ist eine Geldbuße von 600 EUR und ein Bericht an die Führerscheinstelle fällig.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4731118 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 201013-1-pdnms Raub auf Tankstelle in Westerrönfeld / Rendsburg

0.0 00 Westerrönfeld ( Rendsburg ) (ots) – Am 12.10.2020 gegen 21.45 Uhr kam es zu einem Raub in einer Tankstelle in der Fritz-Reuter-Straße in Westerrönfeld. Der maskierte männliche Täter wartete, bis sich kein Kunde mehr in der Tankstelle befand. Dann betrat er den Verkaufsraum und forderte den Angestellten auf, […]