POL-NMS: 201016-1-pdnms Enkeltrick durch Mitarbeiter einer Bank verhindert

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur
Neumünster (ots) – Am 15.10.2020 gegen 13.00 Uhr konnte ein aufmerksamer Bankangestellter in Neumünster einen Enkeltrick verhindern und so einem 94 jährigen Mann vor großen finanziellen Schaden bewahren. Der 94 jährige Neumünsteraner erschien in seiner Bankfiliale und wollte 16.000 Euro im Glauben abheben, sein Sohn benötige das Geld dringend wegen eines Autounfalls. Da dem Bankangestellten der sogenannte ” Enkeltrick ” bekannt war, alarmierte er umgehend die Polizei. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den 94 jährigen Mann an seiner Wohnanschrift antreffen und ihn über diese Masche der Betrüger aufklären. In diesem Fall war der ältere Mann aber noch sehr fit und wollte die Polizei unbedingt bei der Aufklärung unterstützen. Den Tätern eine Falle zu stellen, gelang aber diesem Fall nicht. Sie wurden misstrauisch und beendeten das Gespräch. Es kam zu keiner Festnahme. Ansonsten gilt natürlich auch weiterhin die Empfehlung, solche Gespräche sofort zu beenden und keinerlei persönliche Daten am Telefon preiszugeben.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4736425 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 201016-2-pdnms Wie viele Verstöße schafft man in wenigen Minuten als Fahranfänger?

0.0 00 Bad Segeberg (ots) – Diesen Versuch startete zumindest scheinbar ein 19 jähriger Fahranfänger aus Hamburg heute gegen 13.00 Uhr auf der A 21 Höhe Bad Segeberg. Der junge Mann, bis zu diesem Zeitpunkt im Besitz einer Fahrerlaubnis auf Probe, fuhr bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h bis auf […]