Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses in der Gemeinde Haale – Innenministerium fördert Neubau mit 750.000 Euro

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

(CIS-news) – Die Gemeinde Haale im Kreis Rendsburg-Eckernförde baut ein neues Dorfgemeinschaftshaus. Nachdem im Jahr 2016 der Landgasthof im Dorf abgebrannt war, fehlte der Gemeinde ein Treffpunkt in zentraler Lage. Das Ortskernentwicklungskonzept konzentriert sich auf das Ortszentrum mit MarktTreff und Dorfgemeinschaftshaus. Dieses stellt daher das wichtigste Schlüsselprojekt in der gemeindlichen Entwicklung dar.

Foto: von anncapictures auf Pixabay

Für die Wiederbelebung gründete die Dorfgemeinschaft sogar einen eigenen Förderverein „Treffpunkte Haale e.V.“. Dieser wird in Abstimmung mit der Gemeinde einen großen Teil der organisatorischen Arbeit im Dorfgemeinschaftshaus übernehmen. Grundidee ist, dass die Gemeinde den Saal und eine kleine Stube für Vereine, Feuerwehr und Private zur Verfügung stellt, die sich selbst um Organisation und Bewirtung kümmern.

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack lobt, dass die Gemeinde auch ihren benachbarten MarktTreff und die Landgasthöfe in der näheren Umgebung im Blick hat, die für das Catering im Dorfgemeinschaftshaus genutzt werden sollen:

„Die Zerstörung des Landgasthofs durch den Brand 2016 war ein riesiger Verlust für die ganze Region. Unzählige Feste haben hier stattgefunden oder waren schon geplant. Deswegen freue ich mich sehr, dass hier in großer Gemeinschaft wieder etwas auf die Beine gestellt wird, dass das Miteinander im Ort und mit den Nachbarorten deutlich stärken wird.“

Das Projekt zeichnet sich auch durch das gemeinsame auf Dauer angelegte Engagement von Gemeinde und Dorfgemeinschaft aus.

Das Land unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms „Ortskernentwicklung“ mit 750.000 Euro aus Mitteln der gemeinsam mit dem Bund finanzierten „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK). Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Die Gesamtkosten betragen rund 1,2 Mio. Euro.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dirk Hundertmark / Tim Radtke | Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Nächster Beitrag

POL-NMS: Eckernförde - Mann fällt ins Hafenbecken und wird gerettet

5.0 01 Eckernförde (ots) – 201220-1-pdnms Am 19.12.2020, kurz vor 09.30 Uhr wurden Rettungskräfte alarmiert, nachdem ein 31-jähriger Mann in das Hafenbecken nahe der Holzbrücke gestürzt war. Der Mann befand sich zwischen der Kaimauer und einem Fischerboot. Dessen Besatzung konnte den Verunfallten mit einem Seil sichern. Die Bergung gestaltete sich […]