POL-NMS: 210609-1-pdnms Handy/ Gurt Kontrollen in Neumünster

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur
Neumünster (ots) – Am 08.06.2021, in der Zeit von 11.00 – 19.15 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeistation Südost in Neumünster diverse Fahrzeuge hinsichtlich einer alten Problematik; dem Nichtanlegen eines Gurtes und der Handybenutzung beim Führen eines Fahrzeuges.

Auch wenn es mittlerweile in den meisten neueren Fahrzeugen eine Freisprecheinrichtung gibt, konnten die Beamten insgesamt 12 Fahrzeugführer antreffen, die während der Fahrt ihr Handy in der Hand hielten und so vom Straßenverkehr abgelenkt waren. Von diesen 12 Fahrzeugführern waren drei Kontrollierte auf einem Fahrrad unterwegs.

21 Mal mussten die Beamten eine Verwarnung ausstellen, weil die Fahrzeugführer nicht angeschnallt waren. Dabei sollte man bedenken, dass der Sicherheitsgurt bei schweren Verkehrsunfällen auch weiterhin der Lebensretter Nummer 1 ist, in vielen Fällen verhindert der Gurt, dass es zu schweren Gesundheitsschäden nach einem Unfall kommt.

In allen Fällen war ein Verwarngeld fällig, beim Benutzen eines Handys bei der Fahrt sind in diesen Fällen 100 Euro zu bezahlen, weiterhin erwartet die Betroffenen 1 Punkt in Flensburg, für das Nichtanlegen eines Gurtes während der Fahrt werden 30 Euro erhoben.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 210609-2-pdnms Zeugen nach Raub mit Schusswaffe in Neumünster gesucht

0.0 00 Neumünster (ots) – Am gestrigen Abend, den 08.06.2021 gegen 22.00 Uhr, kam es zu einem Raub mit Schusswaffe in einem Netto Markt in der Kieler Straße 162 in Neumünster. Ein männlicher Täter bedrohte nach Ladenschluss zwei Verkäuferin des Marktes mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe der […]