POL-NMS: 210614-2-pdnms Zeugen nach Raub am Großflecken gesucht

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Neumünster (ots) – Wie erst nachträglich bekannt wurde, kam es am 31.05.21 gegen 17.00 Uhr beim Klatsch-Palais auf dem Großflecken in Neumünster zu einer Raubtat zum Nachteil eines 60-jährigen Neumünsteraners.
Dieser wurde von 3 unbekannten männlichen Personen mit Tritten und Schlägen malträtiert und ausgeraubt.

Die drei Täter, alle zwischen 20 – 25 Jahre alt, alle drei hatten ein südländisches Aussehen, zwei waren mit einem Jogginganzug Addidas ( einmal hell, einmal dunkel ) und einer mit einer Camouflage Hose bekleidet, hatten den Geschädigten, der auf einer runden Holzbank hinter dem Klatsch-Palais saß, angesprochen und wollten eine Zigarette haben. Als der Geschädigte sagte, dass er Nichtraucher sei, bekam er plötzlich von hinten einen Tritt in die Rippen und anschließend von den drei Tätern Tritte und Schläge, als er am Boden lag. Die Täter raubten ihm seine Geldbörse mit knapp 100 Euro Inhalt sowie sein Handy und seine Gleitsichtbrille. Anschließend flüchteten die drei Täter durch einen Gang am Großflecken 23 und 25-27 in unbekannte Richtung.

Die Polizei in Neumünster sucht jetzt nach Zeugen der Tat. Am 31.05.2021 gegen 17.00 Uhr sollen sich einige Gäste am Klatsch-Palais aufgehalten haben, diese werden gebeten, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neumünster unter der Rufnummer 04321-9450.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 210615-1-pdnms Geschädigter nach Verkehrsunfall in Neumünster gesucht

0.0 00 Neumünster (ots) – Am 08.06.2021 gegen 09.10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein Audi Q5 am Kuhberg 34 beim Ausparken gegen ein anderes parkendes Fahrzeug fuhr. Bei dem beschädigten Fahrzeug soll es sich um einen blauen Abschlepper, Sprinter-Klasse, handeln. Der Q 5 Fahrer fuhr noch ein […]