POL-NMS: 210914-1-pdnms Vollsperrung A 7 Höhe Warder, Fahrtrichtung Süden

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Warder / A7 / Kreis Rendsburg-Eckernförde (ots) –

Seit 06.30 Uhr ist am heutigen frühen Morgen die A 7, zwischen den Anschlussstellen Warder und Bordesholm, Fahrtrichtung Süden, voll gesperrt, dort war ein vollbeladenen LKW aus bisher ungeklärter Ursache in die Leitplanke gefahren und kam schließlich quer mitten auf den Fahrstreifen zum Stehen.

Durch den Unfall hatte der LKW, der Steinplatten geladen hatte, seine Ladung verloren, die Steinplatten lagen verteilt über alle drei Fahrstreifen.

Ebenfalls waren Teile der Steinplatten auf die Gegenfahrbahn geflogen, hier musste der Verkehr Richtung Norden zwischen 06.30 – 06.45 Uhr ebenfalls voll gesperrt werden, bis die Teile dort beseitigt werden konnten.

Derzeit laufen die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle, der Verkehr Richtung Norden wird an der Anschlussstelle Warder abgeleitet, es kommt zu Rückstauungen, die Vollsperrung wird noch länger andauern.

Der 57 jährige LKW Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 210914-1-1-pdnms Update A7 Höhe Warder wieder frei befahrbar

0.0 00 Warder / A7 / Kreis Rendsburg-Eckernförde (ots) – Am heutigen Morgen kam es wie berichtet zu einem Verkehrsunfall, wobei ein LKW zwischen den Anschlussstellen Warder und Bordesholm in Fahrtrichtung Süden, Steinplatten auf der Fahrbahn verloren hatte. Die Autobahn 7 musste daraufhin bis 12.20 Uhr ab der Anschlussstelle Warder […]