Aktuelle Trends in der Personalverrechnung

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

(Werbung) – Der aktuelle Trend in der Personalverrechnung wird stark von der Digitalisierung erfasst. In den letzten Jahren hat sich ein enormer Fortschritt bei der Automatisierung von Prozessen gezeigt. Obwohl man in vielen Bereichen gegenüber anderen Ländern schon stark aufgeholt hat, gibt es laut vielen Experten immer noch starken Aufholbedarf. Besonders während der Corona-Pandemie zeigt sich noch ein Aufholbedarf. Die großen Baustellen wurden zwar bereits vor Jahren beseitigt, dennoch fehlt es noch an vielen Details. Der hohe Digitalisierungsgrad zeigt sich aber nicht nur in der Personalverrechnung, sondern im gesamten betrieblichen Rechnungswesen. Man kann zweifelsohne behaupten, dass die COVID-19-Krise einen starken Digitalisierungs-Boost für deutsche Unternehmen brachte.

Herausforderung in der Personalverrechnung in COVID-19-Zeiten

Besonders während der Corona-Pandemie zeigt sich der Vorteil, der durch die Digitalisierung erreicht werden kann. Wenn Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht in Ihr Büro kommen dürfen, hat dies selbstverständlich auch Auswirkungen auf den üblichen Arbeitsfluss. Durch die zunehmende Digitalisierung werden Arbeitsabläufe vereinheitlicht und die gesamte Organisation verbessert. Gerade in der Personalverrechnung lassen sich die positiven Auswirkungen in Zahlen sehr gut ausdrücken. Die Herausforderungen auf sachlicher Ebene lassen sich nicht verleugnen. Ein Beispiel ist nur die Kurzarbeit, die für die Personalverrechnung eine große Herausforderung bedeuten. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um einen Gastronomiebetrieb, ein handwerkliches Gewerbe oder einen Handelsbetrieb handelt. In jeder Sparte erfolgt die Berechnung der Kurzarbeit im Prinzip gleich. Dennoch unterscheidet sich das Berechnungsmodell im Detail nach der Branche unterschiedlich und zeigt sich in seiner Distanz sehr deutlich.

Moderne Personalverrechnungssysteme vertrauen auf Digitalisierung

Die Digitalisierung in der Lohn- und Gehaltsverrechnung erlaubt es den verantwortlichen Managern, interdisziplinäre Fächer miteinander zu verbinden. Zum Beispiel sind viele Bereiche aus dem Arbeitsrecht mit der Personalverrechnung verwoben, was sich in einer praxisnahen Bearbeitung der Fälle zeigt. Die moderne Personalverrechnung ist heute sehr IT-affin. In großen Kanzleien wird die unternehmensinterne Personalverrechnung durch IT-Experten bei der Lösung von Alltagsproblemen unterstützt. Erst dadurch wird eine erfolgreiche Digitalisierung in der Personalverrechnung Ihres Unternehmens ermöglicht. Mit der zunehmenden Digitalisierung verändert sich auch das Bild der traditionellen Personalverrechnung. Jeder moderne Betrieb setzt heute auf elektronische Personalakten. Das erleichtert die Personalverrechnung im Betrieb enorm. Ganz gleich, ob Sie eine genaue Zeiterfassung benötigen oder die Reisekosten von Mitarbeitern errechnen müssen, die Digitalisierung schafft enorme Vorteile.

Foto: pixabay.com / Explore

Nächster Beitrag

POL-NMS: 220426-3-pdnms Unfallbeteiligter Radfahrer in Neumünster gesucht

5.0 01 Neumünster (ots) – Bereits am 07.04.2022 kam es gegen 16.20 Uhr in der Rendsburger Straße 12-14, dortige Grundstückseinfahrt / Ausfahrt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW Fahrer und einem Radfahrer. Der PKW Fahrer, bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen schwarzen Camaro, wollte über die Grundstücksausfahrt der […]