POL-NMS: BAB A7 / Warder / Kreis RD-ECK – Unfallstelle geräumt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: BAB A7 / Warder / Kreis RD-ECK – Unfallstelle geräumt
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
BAB A7 / Warder / Kreis RD-ECK (ots) – 171010-3-pdnms Unfallstelle Höhe Warder ist geräumt

BAB A7 / Warder / Kreis RD-ECK. Die Unfallstelle in Höhe Warder konnte gegen 11.30 Uhr (10.10.17) wieder freigegeben werden. Auf der Richtungsfahrbahn Süden ereignete sich gegen 09.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Siehe unsere Meldung 171010-2-pdnms. Nach aktuellen Erkenntnissen der Autobahnpolizei war im Baustellenbereich (verschwenkte Fahrbahn, verengte Fahrstreifen, mobile Mittelschutzplanke) ein bulgarischer Sattelzug (40 Tonnen) auf die linke Fahrspur geraten und hatte einen VW Passat an der Mittelschutzplanke eingeklemmt. Der Lkw-Fahrer (72) und der Pkw-Fahrer (26) blieben unverletzt. Um der verschobenen Mittelschutzplanke auszuweichen, bremste in Richtung Norden ein Autofahrer (46) stark ab. Ein nachfolgender Fahrzeugführer bemerkte das zu spät und fuhr auf. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, setzte dieser seine Fahrt fort. Zu Fahrzeug und Fahrer liegen keine Angaben vor. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Neumünster unter der Rufnummer 04321 / 945-2520. Der Sachschaden wird auf rund 10000 Euro geschätzt. Der Passat musste abgeschleppt werden.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.