POL-NMS: BAB A7 / Neumünster – Behinderungen durch Liegenbleiber

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: BAB A7 / Neumünster – Behinderungen durch Liegenbleiber
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
BAB A7 / Neumünster (ots) – 180105-1-pdnms Behinderungen auf der A7 bei Neumünster

BAB A7 / Neumünster. Ein liegengebliebener Sattelzug (möglicherweise Getriebeschaden) ist die Ursache für die Sperrung der A7 ab der Anschlussstelle Süd mit Fahrtrichtung Dänemark. Der Abschleppdienst ist vor Ort. Dennoch geht die Autobahnpolizei davon aus, dass die Sperrung noch bis mindestens 9 Uhr andauern kann. Der Verkehr wird durch die Innenstadt Neumünsters geleitet. Dort kommt es zu entsprechenden Behinderungen. Bereits kurz nach 5 Uhr (05.01.18) blieb ein Lastwagen zwischen den Anschlussstellen NMS-Mitte und Nord liegen. Der Verkehr musste ebenfalls von der Autobahn abgeleitet werden, das Teilstück ist aber wieder frei. Beide Fälle ereigneten sich im Baustellenbereich. Die Richtungsfahrbahn Süd ist nicht betroffen. Es wird nachberichtet.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.