POL-NMS: Rendsburg – Zeugen nach versuchtem Raub gesucht

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur
Rendsburg (ots) – 190115-3-pdnms Zeugen nach versuchtem Raub
gesucht

Rendsburg. Am Montag, den 14.01.2019, gegen 18.10 Uhr, kam es im
Rotenhöfer Weg zu einem versuchten schweren Raub. Ein junger Mann (18
J.) wurde auf dem Gehweg in Höhe der Bredstedter Straße von vier
jungen Männern aufgehalten. Sie hinderten ihn zunächst daran zu
passieren und forderten dann unter Vorhalt eines Messers die
Herausgabe seiner Wertsachen. Der junge Mann konnte flüchten, wobei
er sich auf der Flucht leicht verletzte. Geraubt wurde nichts. Der
Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Auffallend groß, etwa 190 cm,
schlank, Dreitagebart, schwarzes Haar. Er sprach Deutsch mit
vermutlich südländischem Akzent. Alle vier Personen trugen dunkle
Jacken mit Kapuzen, eine Person trug rote Sneaker. Die
Kriminalpolizei Rendsburg bittet um Hinweise zu der Tat unter der
Telefonnummer 04331-208450.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: BAB A7 / Kaltenkirchen / Quickborn - A7 wieder frei befahrbar

0.0 00 BAB A7 / Kaltenkirchen / Quickborn (ots) – 190115-5-pdnms A 7 wieder frei befahrbar BAB A7 / Quickborn / Kaltenkirchen. Nach den folgenschweren Unfällen auf der A7 Richtung Hamburg wurden die Unfallstellen Höhe Moorkaten (Kaltenkirchen) und an der Anschlussstelle Quickborn geräumt. Der Stau baut sich langsam ab. Nach […]