POL-NMS: Beim Discounter eingekauft und gefährlich überladen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: Beim Discounter eingekauft und gefährlich überladen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Neumünster (ots) – BAB24 / Rastanlage Gudow. Am 16.01.2018, wurde gegen 10.30 Uhr, an der A24 auf der Rastanlage Gudow in Richtung Berlin, ein LKW durch den Verkehrsüberwachungsdienst Neumünster kontrolliert. Der aus der Ukraine stammende Fahrer hatte in Hamburg für gut 7000EUR bei einem Discounter eingekauft. Seine gesamten Einkäufe lud er dann in seinen Kleintransporter und wollte mit seiner Frau und seiner Tochter zurück in die Ukraine fahren. Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Klein-LKW dann statt der erlaubten 3500kg stattliche 6370kg wog. Dies entspricht einer Überladung von 2870kg oder nahezu 82%! Solch extrem hohen Überladungen sind auch für die erfahrenen Verkehrsüberwacher selten und stellen unter anderem aufgrund längerer Bremswege ein hohes Risiko auch für andere Verkehrsteilnehmer dar. Allerdings wurde zur Vermeidung dieser Gefahren dem 52 Jahre alten Fahrer von den Beamten die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeld von insgesamt 265EUR verhängt.

Jochen Lentföhr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.