POL-NMS: Neumunster – Vorsicht, Betrüger

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: Neumunster – Vorsicht, Betrüger
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Neumünster (ots) – 160219-1-pdnms Vorsicht, Betrüger

Neumünster. Die Polizei warnt erneut davor, am Telefon zu leichtgläubig zu sein, oder gar Unbekannte in die Wohnung zu lassen oder ihnen Bargeld oder andere Wertgegenstände zu überlassen. Wenden Sie sich im Zweifel an eine Person Ihres Vertrauens oder an die Polizei unter dem Ruf 110. So tat es eine aufmerksame und skeptisch gewordene 87-jährige Neumünsteranerin nach dem Anruf eines angeblich alten Bekannten am Donnerstagnachmittag (18.02.16). Dieser gab nach einem Smalltalk an, in Hamburg bei einem Notar zu sitzen und für einen Geschäftsabschluss einen fünfstelligen Betrag leihen zu wollen. Als die alte Dame geistesgegenwärtig angab, so einen Betrag nicht im Hause zu haben, wurde das Gespräch unterbrochen. Kurz darauf meldete sich jedoch eine Frau am Telefon. Angeblich eine Kripobeamtin aus Hamburg. Sie habe das Gespräch mitgehört und die Identität des Mannes überprüft. Alles sei in Ordnung. Doch auch davon ließ sich die 87-Jährige nicht verunsichern, sondern forderte zur Sicherheit die Entsendung eines Funkstreifenwagens. Nun wurde auch dieses Gespräch beendet. Die Dame wandte sich umgehend an die Polizei Neumünster. Diese entsandte sofort einen echten Funkwagen mit echten Polizeibeamten. Die Beamten nahmen den Sachverhalt als versuchten Trickbetrug auf und bestätigten die alte Dame darin, dass sie alles richtig gemacht habe. Zuletzt ereignete sich ein sehr ähnlich ausgeführter Fall am 28.01.16. Eine 91-jährige Dame war um mehrere tausend Euro Ersparnis gebracht worden. Siehe unsere Meldung 160129-4-pdnms. Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.