POL-NMS: Gründlichkeit zahlt sich aus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: Gründlichkeit zahlt sich aus
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Kaltenkirchen (ots) – 181108-PDNMS- Gründlichkeit zahlt sich aus

Kaltenkirchen

Am 05.11.18 gegen 23:45 Uhr fiel den Beamten der Autobahnpolizei Neumünster ein dänischer Mercedes auf, weil er ohne Grund den linken Fahrstreifen der BAB 7 befuhr. An der Anschlussstelle Kaltenkirchen wurde das Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Der Fahrer, ein 33-jähriger Mann aus Arhus, konnte keinen Führerschein vorzeigen. Er gab an, diesen in Dänemark vergessen zu haben. Die Beamten mochten das aber nicht so recht glauben. Ermittlungen in den polizeilichen Auskunftssystemen verliefen im Sande, doch die Beamten wollten nicht aufgeben und nutzten die guten Verbindungen zur dänischen Polizei. Diese konnte schnell mitteilen, dass der Mann im Jahr 2014 unter Drogeneinwirkung Auto gefahren war und dass ihm aufgrund dessen 2015 der dänische Führerschein entzogen wurde. Somit durfte er auch in Deutschland kein Auto fahren und bekam eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Zum Glück hatte der Mann einen Beifahrer mit Führerschein dabei, so musste man wenigstens nicht zu Fuß gehen . . . Warum der Beifahrer nicht von vornherein gefahren ist, konnte nicht ermittelt werden . . .

Michael Mihlan

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.